Deine Worte

DEINE WORTE (12.03.2007)

Worte –
zehrend, zagend, zitternd,
zerren Schmerzen zäh hervor.
Ziehen zähneklappernd, zappelnd,
zahllos an des Hörers Ohr.

(Ant)Worte(n) –
lichten labend, lächelnd, von der Seele lähmend Last.
Landen langsam, lieblich lullend
auf dem Leiden ohne Hast.

(Ant)Worte(n) –
wärmen wohlig, weise,
weichen Wasserwellen gleich,
wandern wundersamerweise
wogend über Wunden weich.

(Ant)Worte(n) –
fliegen feurig fantasierend
und fantastisch voller Mut,
schmettern schallend wie Fanfaren:
es wird alles wieder gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.